Bauherrenhaftpflicht

Die Haftung beginnt bereits bei Vertragsabschluss mit einem Architekten oder mit der Planung durch eine Baufirma. Der Beitrag richtet sich bei der Bauherrenhaftpflicht nach der Höhe der Bau- und der Deckungssumme. Empfehlenswert ist eine Deckungssumme von mindestens 3 Millionen Euro. Eine Selbstbeteiligung einzubauen kann sich schon rechnen, da der Beitrag dadurch sinkt. Die Versicherung endet automatisch mit Abschluss der Bauarbeiten, spätestens jedoch zwei Jahre nach Versicherungsbeginn.
Planen Sie Baumaßnahmen in Eigenregie, müssen Sie das der Versicherung vor Abschluss mit der Höhe des Eigenanteils mitteilen. Nur so sind mögliche Schäden ebenfalls abgesichert. Erfahrungsgemäß passieren mehr Unfälle, wenn Bauherren selber Hand anlegen.
Etwas anderes ist es, wenn Sie Ihr eigenes Haus nur aus- oder umbauen wollen. Dann reicht oftmals die private Haftpflichtversicherung aus. Welche Bausumme genau versichert ist, legt jede Versicherung individuell fest. Schauen Sie in Ihrer bestehenden Police nach, was genau abgedeckt ist. Falls es nicht oder zu gering abgedeckt ist, wechseln Sie doch einfach in einen besseren Tarif – kann ja meistens auch beim gleichen Versicherer sein.

Schützt in der Bauzeit.

Bauherrenhaftpflicht

Informationen zum Abschluss online

Hier schließen Sie die Versicherung online über mich ab. Somit haben Sie den Vorteil, meine Dienste für die Abwicklung bei Rückfragen oder im Schadensfall kostenlos zu nutzen – ich bin Ihr Ansprechpartner!